]]>
Pfeifer Bestattungen Leipzig

Bestattungskosten Leipzig

Wenn ein Familienmitglied verstirbt, erfahren die Angehörigen nicht nur Trauer und den Schmerz dieses Verlustes, sondern oft auch eine große finanzielle Belastung, denn die Kosten für eine Bestattung sind für die meisten Menschen nur schwer einschätzbar. Spätestens im Trauerfall müssen sich die Hinterbliebenen jedoch mit einer Bestattungsfinanzierung auseinandersetzen. Wir helfen Ihnen gern bei der Planung der Bestattung in unseren Filialen in Leipzig Gohlis, Mockau und Schönefeld.

Preisübersicht der verschiedenen Bestattungsarten

Was kostet eine Bestattung in Leipzig?

Die Preise für Bestattungen unterscheiden sich grundsätzlich je nach der Region, der gewünschten Bestattungsart und der Ausführung der Bestattung.

Zu den Ausgaben für eine Bestattung, die in Folge des Sterbefalls auftreten, gehören die Leistungen des Bestatters, also die Kosten für einen Sarg oder eine Urne, die Kosten für die Bestattungswäsche, die Ausgaben für die Überführung des Verstorbenen sowie die hygienische Versorgung.

Wir beraten Sie gern.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Tel.: 0341 - 602 31 16

» Kontaktformular

Die Leistungen des Bestatters werden als Eigenleistungen bezeichnet. Hierzu gehören auch allgemeine Verwaltungsaufgaben und das Erledigen von Formalitäten wie das Beantragen der Sterbeurkunde, notwendige Behördengänge und Abmeldungen, u.a. von der Krankenkasse. Damit es am Ende nur einen Rechnungssteller gibt, geht der Bestatter für Sie in einzelnen Kostenpunkten in Vorleistung.

Hinzu kommen Ausgaben für die Leistungen externer Dienstleister, die im Allgemeinen Fremdleistungen genannt werden. Hier muss z.B. die Trauerfloristik bezahlt werden (die Kosten für Blumenschmuck und Trauerkränze zur Beerdigung) und auch die Gestaltung und Schaltung der Traueranzeige in der Zeitung und die Trauerkarten. Das Versenden der Trauerkarten fällt wiederum in die Dienstleistungskosten des Bestatters.

Zu den Fremdleistungen der Bestattung gehören die Leichenschau und die Ausstellung des Totenscheins und der Sterbeurkunde. Für Urnenbeisetzungen fallen Kremationskosten an. Kosten für Trauerredner und Musiker für die Trauerfeier (z.B. Orgelspieler, Panflötenspieler oder Violinisten) und der Tisch zum Trauerkaffee müssen außerdem bezahlt werden.

Übersicht der Bestattungskosten

Kosten für Särge

Die Preise für einen Sarg unterscheiden sich je nach Material und der Bestattungsart. Ein Kremationssarg für eine Feuerbestattung ist aufgrund der geringeren Stabilität weitaus günstiger als ein Kiefern- oder Eichensarg für eine Erdbestattung. Auch die Griffe zum Tragen des Sarges beim Trauergeleit fallen bei einem schlichten Verbrennungssarg natürlich weg. Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene nur aus Pietätsgründen in einem Sarg eingeäschert.

Weitere Informationen zur Feuerbestattung »

Bei einem Sarg für die traditionelle Erdbestattung ist preislich zwischen einem günstigen Kiefernsarg oder Fichtensarg und teureren Materialien wie Särge aus Eichenholz, Nussbaum oder Mahaghoniholz zu unterscheiden. Viele Bestatter bieten Designersärge mit Swarovski-Kristallen oder Motivsärge an, die meist teuer ausfallen als ein Echtholz-Sarg.

Zu den Eigenleistungen des Bestattungsunternehmens zählen auch die Ausstattung des Sarges, das Ankleiden des Verstorbenen und die Aufbahrung des Sarges, falls dieses gewünscht ist.

Weitere Informationen zur Erdbestattung »

Kosten für Urnen

Für den Preis einer Urne ist zum Einen das Modell, zum Anderen auch das jeweilige Material ausschlaggebend. Eine schlichte Urne aus Stahl, Kupfer oder Keramik ist günstiger als eine Holzurne, wie z.B. für eine Waldbestattung.

Für eine Seebestattung wird eine spezielle Seeurne verwendet, die sich nach und nach im Wasser auflöst. Mittlerweile gibt es aber auch viele preiswerte Urnen aus Naturstoff, die im Erdboden ökologisch abbaubar sind. Für eine Bestattung im Kolumbarium wird meist teurer Marmor verwendet, da das Material der Urne hier um Einiges beständiger sein muss.

Details zu den verschiedenen Bestattungsmöglichkeiten in Leipzig finden Sie unter:

Bestattungsarten

Für weitere Informationen zu Gestaltung der Trauerfeier kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder über das Kontaktformular.

Kosten für die Beerdigung in Leipzig

Eine klassische Erdbestattung auf einem Friedhof in Leipzig ist allgemein etwas kostenintensiver als eine Urnenbeisetzung. Zu den Beisetzungskosten zählen u.a. die Grabkosten und die Beisetzungsgebühren. Die teuerste Variante ist eine Erdbestattung mit Erdwahlgrab. Auch bei einer Urnebeisetzung ist die Beisetzung in einem Wahlgrab teurer als z.B. eine anonyme Feuerbestattung.

Dabei können die Preise für eine Bestattung im Raum Leipzig – je nach Bestattungsart – sehr variieren.

Bei einer Beerdigung auf dem Friedhof müssen Beisetzungsgebühren sowie die Grabnutzungesgebühren und die Kosten für die Nutzung der Trauerhalle bezahlt werden. Hinzu kommen die Kosten für einen Grabstein.

Friedhofskosten in Leipzig

Die Friedhofsgebühren, die in der Gebührenordnung des jeweiligen Friedhofs festgelegt sind, machen einen großen Anteil der gesamten Bestattungskosten aus und unterscheiden sich nach der Grabart. Auch zwischen den verschiedenen Friedhöfen gibt es teilweise große Differenzen.

Die Ausgaben, die für den Friedhof anfallen, unterteilen sich in die reinen Kosten für die Beerdigung wie das Ausheben des Grabes und die Kosten für die Nutzung der Grabstätte.

Preise für Bestattungsarten

Wir bieten Ihnen mit unserem Bestattungshaus verschiedene Arrangements an, die jeweils auf Ihre gewünschte Bestattungsform zugeschnitten ist. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hierbei transparent und übersichtlich gestaltet.

Eine würdevolle Bestattung in Leipzig muss nicht gleich ein Vermögen kosten. So ist eine individuelle Bestattung nach Ihren Vorstellungen bereits ab rund 1.400 € möglich.

Unsere Bestattungsangebote finden Sie unter „Arrangements“.

Kosten für den Grabstein

Ein paar Wochen nach der Beerdigung fallen die Kosten für den Steinmetz an, der die Fertigung des Grabsteins übernimmt. Gern vermitteln wir Ihnen den Kontakt zu einem Steinmetz in Leipzig.

Bestattungsfinanzierung

In der Regel sind die Erben zur Kostenübernahme der Bestattung verpflichtet. Sind diese nicht in der Lage, die Kosten für die Beerdigung zu tragen, kann beim Sozialamt eine Sozialbestattung beantragt werden.

Sinnvoller ist es daher immer, frühzeitig einen Bestattervorsorgevertrag beim Bestatter abzuschließen, in welchem die Finanzierung der Bestattung bereits zu Lebzeiten geregelt wird und die Angehörigen entlastet.

Wir stehen Ihnen gerne bei allen Fragen rund um das Thema Bestattungsvorsorge zur Verfügung und Beraten Sie über die Möglichkeiten der Bestattungsfinanzierung.

Mehr Informationen zur Bestattungsvorsorge finden Sie unter

Bestattungsvorsorge Testament Erbrecht

Bestattungskosten können als außergewöhnliche Belastung von der Steuer abgesetzt werden.

Zu unseren Arrangements

... und alle wichtigen Informationen zu den von uns angebotenen Bestattungsmöglichkeiten finden Sie hier.